Hotline  Updateinfo  Download  FAQ 
Updateinformationen (Version Armap99)

 

Übersicht
Die nachfolgende Liste bezieht sich lediglich auf die für den User interessanten Verbesserungen/Erweiterungen. Jeweils die neueste Version befindet sich an der Spitze dieser Liste.

Die aktuelle Versions-Nr. sehen Sie im Infofenster des Hauptbildschirms oben in der blauen Leiste. (Menü Extras - Programminfo)

 

 
weitere Hinweise zu diesem Thema:
allgemeine Updateinfos
Updateinfos ARMAP2000
Updateinfos ARMAP99
Updateinfos ARMAP98
In Klammern sind die Dateien angegeben, die heruntergeladen werden müssen, um die entsprechende Programmerweiterung zu erhalten oder einen bestimmten Fehler zu brichtigen. Dabei bedeuten die Symbole KU=kleines Update / U=Komplettupdate armupd1.zip und armupd2.zip / P= Präfixdatei / D=Druckertreiber / IF=Importfilter)
Release 2.8

- SAT-Modul: Übernahme des SAT-Moduls von ARMAP2000 mit korrekter Zeitberechnung ab 2000
- Listeneingabe: Datumseingabe erfolgt jetzt mit 4 Stellen für Jahreszahl, so daß Datumsangaben>2000 möglich sind
 

Release 2.7

- Beim Kopieren/Bewegen eines Contestlogbuches in ein normales Logbuch erfolgt jetzt eine Abfrage, ob nur die ersten 3 Zeichen von RST übernommen werden sollen. Wer bereits den Contest in das Logbuch kopiert hat und jetzt mühselig die DOK's oder die fortlfd. Nummern im Logbuch entfernt: Man kann auch das aktuelle Logbuch in ein neu erstelltes Logbuch kopieren und dann alle wieder zurückkopieren. Denn auch beim Kopieren zwischen zwei normalen Logbüchern erfolgt die o.g. Abfrage. Wer Fragen dazu hat, sollte besser anrufen. Das spart auf jeden Fall Zeit. (KU)
- SWL-Modus: Mit CtrlF10 kann man jetzt im SWL-Modus das QSO abspeichern, ohne das Call und WKD vertauscht werden. Zusätzlich kann man in der LogVorgabe einstellen, ob RST im Feld stehen bleiben soll, wenn ein QSO abgespeichert wird. Ich denke mal, daß beide Punkte sehr hilfreich sind für das Führen von Contesten mit dem normalen LogEditor. F10 funktioniert natürlich weiterhin wie bisher.(KU)
- Bei der Eingabe eines neuen Rufzeichens im LogEditor können jetzt sofort mit F5 die erweiterten Daten in die Call-Liste eingetragen werden. Das neue Rufzeichen muß also nicht erst abgespeichert werden.(KU)
- Enthält das Rufzeichen im LogEditor einen Zusatz (/P,/MM) oder eine zusätzliche Landeskennung, wird trotzdem mit F5 der entsprechende Eintrag in der Call-Liste gefunden.(KU)
- In den LogVorgaben gibt es jetzt das Feld "nur DL-DOK". Ist dieses Feld  aktiviert, werden im LogEditor nur wirkliche DOK angezeigt und nicht noch andere Landeskenner. Ab Release 2.7 werden bei "nur DL-DOK" im Datenabgleich alle DOK-Eintrage aus den QSO's entfernt, die keine wirklichen DOK sind.(KU)
 

Release 2.6
-
-Fehlerkorrektur der Fehlerkorrektur zum DXCC-Award-Modul von Version 2.5 (KU)
-Beim Kopieren von Contesten in ein normales Logbuch können jetzt alle Contest-QSO mit <AltA> ausgewählt und gleichzeitig verschoben werden. (KU)
-In den LogVorgaben gibt es ein neues Feld "nur DL-DOK in DOK-Spalte". Ist dieses Feld aktiviert, erscheinen im DOK-Feld des LogEditors keine ADL- und anderen Regionen-Kenner mehr. (KU)
-Im Satellitenmodul wurde die Genauigkeit der Überflugberechnung erhöht. (KU)
Aktualisierung der Hintergrunddaten und der IOTA-Daten 
Release 2.5
-
-Fehlerkorrektur: Kopieren von Contesten in das Generallogbuch(KU)
-neues Feld im LogCheck:"keine doppelten Rufzeichen":ermöglicht, die doppelte Auflistung von Rufzeichen in der unteren Liste zu unterdrücken(KU)
-Freqwuenz wird jetzt auch in der QSO-Liste entsprechend der im Setup angegebenen Anzahl von Nachkommastellen angezeigt. Das hat keinen Einfluß auf die Speicherung der Frequenz.D.h.Die Frequenz wird immer mit max. Anzahl Nachkommastellen abgespeichert. Im Setup wird lediglich angegeben, wieviel der Nachkommastellen angezeigt werden sollen(KU).
-Für den Labeldruck gibt es jetzt 4 neue Platzhalter, um die vorgedruckten Karten einfacher zu gestalten: 
  #O (Tag des QSO's), #P (Monat des QSO's), #Q: (Jahr des QSO's,zweistellig), #R: (Jahr des QSO's 4-stellig). (KU)
-IOTA-Datenbank wurde überarbeitet
Release 2.4

-Fehlerbeseitigung bei Konvertierung von einigen Windows-Sonderzeichen im Import-Modul (KU)
-neues Feld im LogCheck:"Suffix" zum Auffinden von QSO's mit bestimmtem Suffix (wie MM o. QRP) (KU)
-wenn ein QSO durch einen bestimmten Suffix (wie MM) aus der Statistik herausfällt, werden jetzt auch bei der Eingabe und in der Logbuchliste DXCC,Präfix... nicht mehr angezeigt (Datenabgleich notwendig) (KU)
-wird im LogEditor über AltF7 die DXCC-Angabe zu einem QSO gelöscht, werden jetzt auch alle zugehörigen Angaben wie ITU und WAZ gelöscht (KU)
-Fehlerbeseitigung bei der Neuaufnahme von Contesten (KU)
-DXCC-Award: Wenn die Liste leer ist, kann jetzt keine Zusammenfassung mehr angezeigt werden. Das ist sowieso sinnlos und führte teilweise zu Programm-Fehlfunktionen. (KU)
-Geburtstagsmeldung:Wird jetzt auch angezeigt, wenn der Datums-Modus in den LogVorgaben nicht auf 'automatisch' eingestellt ist. (KU)
-In der Call-Liste wird jetzt durch ein besonderes Zeichen vor dem Rufzeichen angezeigt, ob erweiterte Informationen zum Rufzeichen vorliegen. (KU)
-Aktualisierung Präfix-, Call- IOTA-Datenbanken (siehe Downloadtabelle)
 

Release 2.3

- QSL-Manager: Aktualisierung nur noch über <Service - Dateneditoren - QSL-Manager> (KU)
- Aktualisierung Präfixdatei (Präfixe 2A..2Z) (P)
- Aktualisierung Call-Datei (AGCW, Userdaten)
- Importassistent: Fehlerbeseitigung bei LOG-EQF und USCounty-Import (KU)
- Name/QTH im LogEditor: bei Setup-Einstellung '3' wird jetzt auch nach Bindestrich groß geschrieben (alte  Schreibweise kann über Datenabgleich korrigiert werden) (KU)
- QSLvia als weiteres Suchfeld im LogCheck (KU)
- Konvertierung aller Windows-Umlaute in DOS-Umlaute beim Import (KU)
- Anzahl Nachkommastellen für Frequenz im Setup einstellbar (2..4 Nachkommastellen) (KU)
- im QSL-Büro kann jetzt nach kompletten Rufzeichen gesucht und sortiert werden (KU)
- Callbook funktioniert jetzt wieder richtig, wenn Aufruf über LogCheck oder QSL-Büro (KU)
 

Release 2.2

- neues Online-Formular auf Download-Seite im Internet:
Wer möchte, kann jetzt per Online-Formular veranlassen, daß seine Daten (oder die eines befreundeten OM) im ARMAP aktualisiert werden. (siehe 'Call-Daten' links oben). 
- erweiterte Calldaten-Datei: In den Calldaten (F5 im LogEditor/LogCheck/Logbuch/QSL-Büro) werden die uns zugesandten Daten angezeigt. Ist dem Programm das Geburtsdatum eines OM bekannt, dann signalisiert ARMAP an diesem Tag jedem OM, der mit dem Geburtstagskind ein QSO führt, dieses Ereignis. (KU)
- Aktualisierung Call-Datei (DIG-Daten)
- Aktualisierung DOK-Datei
 

Release 2.1

- Importfilter Locado und CT 9.31 ( U u. IF)
- ON6DP-QSL-Manager - Schnittstelle (KU)
- Korrektur Entfernungsberechnung, automat. Aufruf ON6DP-Manager (KU)
- Korrektur LogCheck - F4 : CallDaten werden mit abgespeichert (KU)
- beim Datenabgleich wird die Call-Liste aktualisiert (KU)
- allg.Setup - AltP: Änderungen werden jetzt korrekt gespeichert (KU)
 

Release 2.0

- DXCC-Award-Modul
- jetzt auch korrekte Auswertung nachgestellter Landeskenner
- Überarbeitung der Präfixdatei
- Funktion <Alt+F7> im LogEditor zum manuellen Ändern von DXCC, WAE, CQ, ITU
- LogVorgaben: hier kann man jetzt festlegen, welche Schalter im LogEditor sichtbar sein sollen
- Funktion <F12> im LogEditor zum Löschen der Eingabefelder (Clear)
- 'eigener' Präfixeditor ausdruckbar
- PSK31 als neuer Mode in LogReport und Statistik
- LogReport,allgemein: nur noch aktuelle DXCC werden gezählt
- Generallogbuch und SWL-Logbuch löschbar (nur Daten werden gelöscht)
- DXCC-Sortierung im LogCheck
- veränderte Logbuchliste bei DXCC-Sortierung
- LogVorgaben: das Speichern der Adresse aus dem CallBook in den CallNotizen kann abgeschaltet werden
- ARMAP-Callbuch in Call-Liste umbenannt; diese ist jetzt auch vom LogEditor, LogCheck, LogBuch und QSL-Büro aus aufrufbar (Taste F5)
- automatische Reparaturfunktion bei Fehler 10070
- Locatorberechnung jetzt mit verschiedenen Varianten für Gradangabe
- Fehlerbeseitigung bei Notizabspeicherung
- deutsch- und englischsprachige Hilfe überarbeitet
- bei Sprachumstellung auf englische Sprache kann im LogEditor statt des DOK der ZIP-Code eingegeben werden
- Aktualisierungen in einigen USA-Karten
Achtung: Nach dem Einspielen dieser Version muß ein Datenabgleich durchgeführt werden. Die Daten im eigenen Präfixeditor sollten überprüft werden, da sich einige DXCC-Bezeichnungen geändert haben.
 

Release 1.4

-Präfixdatei mit E4:Palestine (U oder KU (für Besitzer 1.4))
   E4 wird auch als vorgestellter Landeskenner richtig behandelt
-aktualisierte MF-Daten in der Call-Datei
-automatische Filtersuche bei Import (KU)
Wer den Importassistenten startet, sollte statt der Auswahl eines Filters aus der Liste die Funktion 'automatische Suche' aufrufen. Der richtige Filter und die benötigten Dateien werden dann durch den Importassistenten gesucht. 
-Berichtigung einiger Russland-Präfixe (P)
 

Release 1.3

-SAT-Import: (KU)
  Berücksichtigt auch Dateien, die keine reinen Textdateien sind (nasa.all).
  Jetzt wird auch AMSAT-Format importiert. (Auswahlmenü beim Import)
  Die Satelliten-Liste enthält das Datum der letzten Aktualisierung.
-Callbook  : (KU)
  Holt von der CD auch County und Locator (wo vorhanden).
-Import  : (KU)
  Fehlerbeseitigung:legt keine leeren Notizen mehr an
  Locatorfeld wird nicht mehr automatisch mit Werten aus der Präfixdatei besetzt 
-Datenabgleich: löscht automatisch leere Notizen (KU)
-Logbuch : korrekte Aktualisierung der unteren Logbuchliste bei Abspeichern eines QSO (KU)
-LogEditor : Fehlerbeseitigung bei Schnellsuche IOTA im IOTA-Feld (KU)
-Notizen  : unterschiedliche Zeichen für Log- und Callnotizen sowie für reine Übernahmenotizen aus der Callbook-CD jetzt auch im LogCheck und QSL-Büro (KU)
-WAG  : liegt im normalen Logbuch bereits ein QSO mit dem eingetragenen Rufzeichen vor, wird der Name unter das Rufzeichen geschrieben (KU)
-Präfixdatei: Durch einen kleinen Schreibfehler wurden bisher die "alten Germanen" (DXCC: DLDM) nicht erkannt. Das ist jetzt berichtigt. (Achtung: Datenabgleich notwendig) (U o. P+KU)
 


Release 1.2

Achtung: Nachdem Release 1.2 im ARMAP-Verzechnis installiert wurde, müssen folgende Funktionen für jedes Logbuch aufgerufen werden:
1.Logbuch-Logbuchliste-AltS(Reorganisation)
2.Logbuch-Logbuchliste-AltD(Datenabgleich Statistik)

-Fehlerberichtigungen (alle KU)
  Kopieren Logbuch-Logbuch: Selektion der Datensätze und Kopieren selektierter Datensätze
  Präfixmenü bei Import
  Edit-Funktion im LogCheck: Aktualisierung der DXCC-Anzeige im LogEditor, wenn Aufruf über LogCheck 
  Statistikaktualisierung: Neu eingegebene QSO's wurden in Statistik nur teilweise berücksichtigt
  WAE-Statistik: diese Statistik wird jetzt auch während des Imports aktualisiert
  LogCheck-Export: Name und QTH werden in voller Länge übergeben
-Labeldruck: ( KU )
  #N als Platzhalter für QSLr
  QTH und QSLr werden jetzt auch exportiert
  zusätzliche Nachkommastelle für Frequenzen
-Menüführung mit Maus: Die Bedienung aller Menü's mit der Maus wurde an heutige Standards angepaßt
--neuer Importfilte (R 25 ) (IF + KU o. U)
 


Release 1.1

-neuer Importfilter (DX-Log 6.8) (IF + KU o. U)
-Washington D.C. wird jetzt vom LogEditor aus als Karte angezeigt ( KU o. U )
-Aktualisierung Druckerdatei ( D )
-Aktualisierung Präfixdatei (Fehler bei Menüzuordnung 9U5 beseitigt, FO/A und FO/M in FO-Menü) ( U )
-Fehlerbeseitigung im eig. Präfixeditor (ließ sich manchamal nicht ausführen, Rechnerabhängig) ( KU )
-Fehlerbeseitigung beim Kopieren WAG-Contest -> Logbuch (funktionierte manchmal nicht) ( KU )
-Fehlerbeseitigung beim Datenabgleich ( hing sich unter bestimmten Umständen auf) ( KU )
-Die Notizanzeige im Logbuch wird jetzt aktualisiert, wenn CallNotiz gelöscht wird. ( KU )
-CallNotizen und LogNotizen werden im LogBuch jetzt unterschiedlich kenntlich gemacht. ( KU )
-Beim Disketten-Backup des Logbuches kann jetzt bestimmt werden, ob CallBuch und Notizen auch gleich mitgesichert werden sollen. Beim Autobackup erfolgt dies automatisch. ( KU )
 


ARMAP 99:
wichtigste Änderungen von ARMAP 99 Verion A01 gegenüber ARMAP 98 Version U27:
  • -neue Karten mit USA-Einzelstaaten, kanadischen Provinzen, Afrika und afrikanischen Staaten
  • -neue bzw. aktualisierte Locatorkarten (jetzt ganz Österreich)
  • -USA-Karten mit animierten Flaggen der USA-Staaten
  • -neue Kennsatzdatei: Achtung-ARMAP99-Updates funktionieren nicht zusammen mit ARMAP98 ohne diese neue Kennsatzdatei (muß bestellt werden)
  • -neue interne Datenstruktur für Logbuch -> kleiner,schneller,erweiterbar
  • -automatische Übernahme und Konvertierung ARMAP98-Logbuch bei Installation oder über Importfiler oder über Restorefunktion
  • -neues Modul: "Callbuch" - nicht zu verwechseln mit Internat.CallBook. In diesem Callbuch befinden sich alle wichtigen Daten zu einem Rufzeichen, mit dem ein QSO geführt wurde (AGCW,DIG,NAME,QTH,... inclusive sechs neuer Eingabefelder für weitere nicht vorgegebene Mitgliedschaften, die bisher mit dem Programm nicht verwaltet werden konnten). Dieses Callbuch wird bei Eingabe oder Ändern eines QSO im LogEditor automatisch aktualisiert. Werden im Callbuch Änderungen vorgenommen, wirken sie sich auf alle QSO mot diesem Rufzeichen aus. Damit besteht jetzt auch die Möglichkeit, Rufzeichen mit bestimmten Daten im Vorfeld eines Contestes oder normalen QSO aufzunehmen, so daß diese sofort verfügbar sind, wenn das erste Mal mit diesem Rufzeichen ein QSO geführt wird. Nach den sechs neuen Mitgliedschaften kann im Modul LogCheck gesucht und sortiert werden.
  • -neue Notizfunktion: Notizen können jetzt vom LogEditor aus sowohl für ein bestimmtes QSO angelegt werden (LogNotiz,wie bisher), als auch für ein bestimmtes Rufzeichen, so daß diese Notiz immer bereitliegt, sobald mit diesem Rufzeichen ein QSO geführt oder eingesehen wird (CallNotiz).
  • -automatische CallBook-Funktion: Über LogVorgaben kann bestimmt werden, ob die Internat. CallBook-CD automatisch durchsucht werden soll, wenn ein QSO eingetragen wird. Wurde mit dem entsprechenden Rufzeichen noch kein QSO geführt, werden Name und QTH automatisch in die entsprechenden LogEditor-Felder übernommen. Gleichzeitig wird die Anschrift aus der CallBook-CD in die ARMAP-CallNotizen übernommen (CallNotiz siehe weiter oben).
  • -LogVorgaben: Es kann jetzt festgelegt werden, ob der Locator automatisch aus der Präfixdatei geholt werden soll (wie bisher) oder ob nur ein manueller Eintrag in dieses Feld möglich sein soll. Für das Nachtragen von QSO kann das Feld 'Datum' jetzt 'behalten' werden, so daß es nicht immer wieder neu eingegeben werden muß.
  • -Neues WAG-Contestmodul. Dieses Modul wurde in enger Zusammenarbeit mit OM's geschrieben, die oft an diesem Contest teilnehmen. Insbesondere DM2FDO hat durch seine konzeptionellen Vorarbeiten und die kritische Begleitung bei der Programmierung dazu beigetragen, daß dieses Modul bestimmt bald dankbar genutzt wird. 
  • -Beim Kopieren von QSO's aus dem VHF/UHF-Contestlog werden jetzt auch die Frequenzen sowie die Angaben zur eigenen Antenne übernommen.
  • -Das Satellitenmodul hat jetzt die Möglichkeit, das AMSAT-100-Interface zur Rotosteuerung anzusprechen. Wird diese Schnittstelle über <SERVICE-SETUP-ROTORINTERFACE> aktiviert, dann wird der Rotor sowohl im Satellitenmodul (Karte) als auch im LogEditor (SAT-Modus) entsprechend dem aktuell ausgewählten Satelliten nachgeführt.
  • -Die Frequenzangaben im LogEditor wurden um eine Nachkommastelle erweitert.
  • -Die Angaben zur eigenen Station wurden im LogEditor und in den LogVorgaben um 5 Zeichen erweitert.
  • -Die Schreibweise von Name und QTH kann jetzt im Setup eingestellt werden: alles groß / alles klein / so wie geschrieben / erster Buchstabe groß
  • -USStates und Counties können jetzt aus der entsprechenden Liste im LogEditor mit der Eingabetaste übernommen werden.
  • -Die Geschwindigkeit des Programms wurde erhöht. Im Setup sind verschiedene Geschwindigkeits - Stufen einstellbar. Dazu sollte unbedingt die Hilfe gelesen werden. Je nach Rechnertyp und Speicherkonfiguration ist ARMAP 99 im Vergleich zur U27 von ARMAP 98 von etwas bis zu 5 mal schneller beim Bildschirmaufbau, Auswertungen und Datenabgleich.
  • Die Aktualisierung der Webseite mit den ARMAP-Funktionen erfolgt in Kürze.  
OnlineService unter dieser Rubrik wollen wir einen Amateurfunkserver mit Links zu vielen interessanten Seiten im Internet gestalten. Dabei sind wir aber auf die Hilfe von Euch angewiesen. Also: wenn jemand eine interessante Amateurfunkseite im Internet gefunden hat, kann er uns den Link zu dieser Seite per eMail mitteilen. Hilfreich wäre natürlich auch eine Kurzbeschreibung des Inhalts in ein oder zwei oder auch mehr Sätzen. Noch befindet sich die Seite im Aufbau, aber demnächst läßt sich das Symbol 'OnlineService' anklicken. Auch Homepages von Amateurfunkern ,Organisationen und Ortsverbänden sind gefragt.
 


 

ARcomm GmbH   Impressum / rechtliche Hinweise / Datenschutz          Neu bei ARcomm:CD-Fachmarkt